Lubuntu : Original GRIN Wallet Seed erstellen / Mengen prüfen

Erstellt am:08.07.2019 Aktualisiert am:21.08.2019

In dieser Einzel-Anleitung erkläre ich, wie Du unter der original GRIN Wallet einen neuen Seed erstellen kannst und wie Du die Menge Deiner GRINs in Deiner Wallet prüfen kannst. Diese Anleitung wurde unter Lubuntu, der Lightversion von Ubuntu erstellt. Damit ist diese Anleitung auch auf Ubuntu übertragbar.

Was Du hierzu benötigst, bzw. können musst

Original GRIN Wallet neuen Seed erstellen/generieren

Nachdem wir unsere original GRIN Wallet vorher installiert haben (Anleitung siehe oben), sollten wir nun unsere Wallet auch benutzen :). Bei der Erstausführung der Wallet müssen wir uns einen Seed generieren, welchen wir uns notieren!

Verlieren wir diesen Seed, dann sind alle zu diesem Seed zugeordnete GRINS für immer weg!

Wir melden uns wieder als root im Terminal an und wechseln in das grin-wallet Verzeichnis. Dazu geben wir folgendes nacheinander ein:

$ sudo -i
$ cd /grin-wallet/target/release/

Jetzt beginnen wir mit der GRIN-Wallet Seed-Erstellung. Dazu geben wir folgendes ein:

$ ./grin-wallet init  

Wenn unsere GRIN Node im Hintergrund nicht ausgeführt ist, dann erscheinen, wie in diesem Beispiel jetzt folgende ERROR- und WARN-Meldungen. Von diesen Meldungen müssen wir uns jetzt aber nicht irritieren lassen. Das bedeutet nur, dass die Wallet nicht auf die Chain zugreifen kann, da die GRIN Node nicht im Hintergrund läuft. Zur Erstellung der Wallet-Seed muss die GRIN Node nicht im Hintergrund laufen. Wer diese Meldungen vermeiden möchte, kann gerne den GRIN Node vorher im Hintergrund laufen lassen. Wie das funktiniert erkläre ich bei der Mengenprüfung weiter unten.

Wir vergeben unser Wallet ein Passowrt und bestätigen mit Enter. Das Passowrt sichert "nur" diese Wallet auf diesem Rechner ab. Falls Du das Passwort vergisst, dann kannst Du mit dem Seed deine GRIN Wallet immernoch wiederherstellen und Dir dann einfach ein neues Passwort vergeben.

Der Ablauf sieht wie folgt aus:

Jetzt folgt aber der wichtigste Teil!!!

Wir notieren uns den Seed, d.h. die 24 Wörter und legen diese Daten an einem super sicheren Ort ab. Der Seed ist der einzige Weg die Wallet wiederherzustellen, wenn der PC einen Datenverlust erleidet! Verlierst Du Deinen Seed, so verlist Du Deine GRINs für immer!

Diese 24 Wörter notieren wir uns jetzt also:

Das war's, wir haben nun unsere GRIN Seed erstellt. War doch wieder einfach, oder?

Prüfen wieviele GRINs auf Deiner Wallet vorhanden sind

Hierbei müssen wir wissen, dass die GRIN Wallet zur Prüfung der Menge die GRIN Node verwendet. Ist die GRIN Node nicht synchronisiert oder nicht aktiv, dann bekommen wir nur die Menge des letzten Standes angezeigt, bzw. den Stand aus dem Cache.

Das bedeutet, dass wir vor der Prüfung der GRIN Menge unsere GRIN Node im Hintergrund laufen lassen sollten.

Deswegen starten wir als erstes unsere GRIN Node wie in dieser Anleitung beschrieben: Lubuntu/Ubuntu GRIN Node/Server installieren

Danach öffenen wir mit der Tastenkombination [Strg] + [Shift] + [T] einen neuen Tab im Terminal. Dort geben wir für die Mengenprüfung folgendes ein:

$ ./grin-wallet info

Der Gesamte Ablauf sollte wie folgt aussehen:

Jetzt läuft im Hintergrund unser GRIN Node und im zweitem Tab fragen wir die tatsächliche GRIN Menge ab. Einfach, oder?