Remote Verbindung zum Linux SSH Server

Erstellt am:09.08.2019 Aktualisiert am:16.12.2020

In dieser Anleitung erkläre ich, wie Du den SSH Server unter Linux (Ubuntu/Lubuntu usw.) installierst, sowie aktivierst und dich via SSH Client (PuTTY) oder über Windows-Powershell an diesen SSH-Server verbindest.

Was Du benötigst

Was bedeutet SSH?

SSH ist die Abkürzung für Secure Shell und bietet eine einfache Möglichkeit, sich über eine sichere Verbindung auf ein anderes Betriebssystem zu verbinden und dort Befehle remote auszuführen. Durch SSH wird eine Remote-Desktopverbindung zum anderen System nicht mehr benötigt, da alle Befehle dann über die SSH-Verbindung ausgeführt werden können.

Gibt es Nachteile?

Grafische (GUI) Texteditoren wie leafpad, featherpad oder gedit können in der SSH Verbindung (Shell) nicht genutzt werden. Als Lösung können an dieser Stelle nicht-GUI Editoren wie z.B. vim oder nano verwendet werden. Die Verwendung ist jedoch etwas gewöhnungsbedürftig. Ich bevorzuge nano da dort die Steuerung über die [STRG]-Taste relativ einfach ist. Nano hebt zudem die Kommentare farblich hervor.

Los geht's - SSH Server installieren + aktivieren

Bevor die Installation des SSH Servers erfolgen kann, sollte das System, auf dieses man sich später verbinden möchte (Gast-System), vorher aktualisiert werden - falls nicht schon erledigt. Wie, das erkläre ich in dieser Anleitung: Lubuntu/Ubuntu Pakete aktualisieren (update/upgrade)

Als nächstes muss der SSH Server auf der Linux Maschine (Gast-System) installiert und aktiviert werden. Öffnen dazu das Terminal mit der Tastenkombination [Strg] + [Alt] + [T] (Ubuntu/Lubuntu) und gebe folgendes ein:

$ sudo apt-get install openssh-server

Mit folgender Eingabe kann geprüft werden, ob der SSH-Server installiert wurde und auch aktiv ist:

$ systemclt status ssh

Sehen wir unter Active: "active (running), dann war die Installation und Aktivierung erfolgreich.

Jetzt ist die Verbindung zum Rechner per SSH-Verbindung möglich. Diese SSH-Verbindung kann jetzt über diese zwei Möglichkeiten erfolgen:

Möglichkeit 1:
Verbindung zum SSH-Server via Windows 10

Ab Windows Version 10 ist es möglich eine SSH-Verbindung ohne externe Software herzustellen.

Dazu muss als erstes die Powershell geöffnet werden. Drücke dazu die Tastenkombination [Windows] + [R] und gebe in das "Ausführen"-Fenster "powershell" ein. Es öffnet sich die Windows PowerShell. Zum herstellen einer SSH-Verbindung muss folgende Syntax verwendet werden:

ssh <benutzer>@<computername>

In diesem Beispiel heißt der Benutzer chaincheck und der Computername chaincheck-pc. Info: im Normallfall heißt der Benutzer unter Linux root. In diesem Beispiel geben wir entsprechend in der Powershell folgendes ein um eine Verbindung zu chaincheck-pc herzustellen:

$ ssh chaincheck@chaincheck-pc

Bei der Erstverbindung muss die Verbindung mit yes bestätigt werden. Danach muss nur noch das Passwort für den Benutzer eingegeben werden. Der Ablauf sieht wie folgt aus:

Die Verbindung ist jetzt erfolgreich hergestellt worden. Alle Befehle werden jetzt über die SSH-Verbindung auf dem verbundenen Rechner, d.h. remote ausgeführt.

Sollte die Verbindung nicht funktionieren, dann kann ein Neustart ggf. helfen. Oder ein Neustart des ssh-Dienstes mit folgendem Befehl:

$ systemctl restart ssh

Möglichkeit 2:
Verbindung zum SSH-Server via PuTTY

Wer die Windows Powershell oder die Windows-Eingabeaufforderung nicht nutzen möchte, oder eine ältere Windows Version installiert hat, der kann auf das Programm PuTTY ausweichen.

Im PuTTY muss unter Session im Feld "Host Name (or IP adress) der PC Namen oder die IP-Adresse des PCs eingegeben werden:

Bei der Erst-Verbindung erscheint die folgende Abfrage, welche mit "Ja" zu bestätigen ist:

Es öffnet sich das Anmeldefester. Hier muss nur noch der Benutzername und das Kennwort eingegeben werden.

Der Ablauf:

Das war's. Jetzt sind wir via PuTTY und SSH auf dem Rechner verbunden und können alle Befehle über diese Verbindung ausführen ohne sich per Remote-Desktop auf diesen Rechner verbinden zu müssen.

Tipp
Einfügen in der Eingabeaufforderung / Powershell

In einigen Fällen wird ein sicheres und dementsprechend langes und komplexes Kennwort verwendet. Dies in der Eingabeaufforderung einzugeben ist dann sehr mühsam. Bequemer ist es, wenn man hier auch Copy&Paste nutzen kann. Und genau das ist auch möglich. Copy&Paste funktioniert in der Powershell und der Eingebeaufforderung von PuTTY wie folgt:

Wenn der gewünschte Wert in der Zwischenablage ist, dann einfach auf den Cursor mit der rechten Maustate ein Mal klicken - das war's.

Damit wird der Wert aus der Zwischenablage eingefügt.